Sie sind hier > Studienkolleg

Studienkolleg

Vorbereitung auf ein Studium in Deutschland: das Studienkolleg

Das Studienkolleg der Westsächsischen Hochschule Zwickau ist eine zentrale Einrichtung an einer staatlichen Hochschule im Freistaat Sachsen.

Das Studienkolleg der Westsächsischen Hochschule Zwickau bereitet ausländische StudienbewerberInnen auf das Studium an deutschen Hochschulen vor. Je nachdem wie Ihre Zeugnisse von einer Hochschule in Deutschland bewertet werden, bereiten Sie sich hier auf das Ablegen der Feststellungsprüfung oder auf die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) vor und nehmen auch an diesen Prüfungen teil.

Ausländische StudienbewerberInnen, deren Hochschulzugangsberechtigung nicht mit einem deutschen Abitur vergleichbar ist, müssen vor Studienbeginn die Feststellungsprüfung (FSP) ablegen. Das Studienkolleg bietet zur Vorbereitung auf diese Feststellungsprüfung zwei Schwerpunktkurse in den Bereichen Technik (TI-Kurs) und Wirtschaft (WW-Kurs) an. Beide Schwerpunktkurse bereiten auf studienrelevante Unterrichtsfächer in Ihrem Studium vor. Der FSP-Kurs erstreckt sich in der Regel über zwei Semester.

Ausländische Studienbewerber, denen ausschließlich die erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache fehlen, können am DSH-Kurs (Deutschkurs) am Studienkolleg der Westsächsischen Hochschule Zwickau teilnehmen. Im DSH-Kurs wird ausschließlich Deutsch unterrichtet. Der DSH-Kurs erstreckt sich in der Regel über ein Semester.

Wann benötige ich ein Studienkolleg?

Sie benötigen den Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung, um an einer Fachhochschule in Deutschland studieren zu können. Das Studienkolleg benötigen Sie, wenn die Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland nicht anerkannt wird.

FSP-Kurs
DSH-Kurs

FSP-Kurs

Als Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung gilt an deutschen Hochschulen in Regel ein deutsches Abitur (deutscher Sekundarschulabschluss). Ebenso werden Sekundarschulabschlüsse aus den Staaten der Europäischen Union dem deutschen Abitur gleichgestellt und berechtigen zum direkten Hochschulzugang. Bei Sekundarschulabschlüsse anderer Länder bedarf es einer Prüfung durch die Hochschule, an der Sie sich bewerben. Wenn Ihr Schulabschlusszeugnis nicht als gleichwertig mit dem deutschen Abitur anerkannt wird, müssen Sie vor Studienbeginn die Feststellungsprüfung ablegen. Sie studieren dann ein Jahr in einem studienvorbereitenden FSP-Kurs. Der studienvorbereitende FSP-Kurs ist ein an Ihrem Studienwunsch orientierter Schwerpunktkurs.

weitere Informationen

DSH-Kurs

Voraussetzung für die Aufnahme in den DSH-Kurs ist die direkte Hochschulzugangsberechtigung für eine deutsche Hochschule. Allerdings sind Ihre Kenntnisse der deutschen Sprache für ein Studium noch nicht ausreichend.

weitere Informationen

Leitung des Studienkollegs

Prof. Dr. phil. Hui-Fang Chiao
Prorektorin für Internationales

Assistent Studienkolleg
Herr Björn Kindl
E-Mail: b.kindl@fuu-sachsen.de
Tel:  0375 536 37 51