Sie sind hier > Forschung > Promotionen

Aktuelle Ausschreibungen für Promotionsstipendien an der WHZ

Auch 2017 werden an der WHZ wieder verschiedene Promotionsstipendien ausgeschrieben, um sehr gute Absolventen in ihrer akademischen Karriere zu fördern:

ESF-Promotionen
Im Rahmen der Hochschulförderung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Freistaates Sachsen können in diesem Jahr bis zu fünf Promotionen beantragt werden. Details zum Förderprogramm finden sich auf der Website der Sächsischen Aufbaubank.
Interessenten sollten bis zum 31. Januar 2017 eine förmliche Interessensbekundung im DFWT einreichen. Für Inhalt und formale Anforderungen wird auf den Förderbaustein „Promotionen“ der SAB verwiesen. Die Anträge werden dann von einer Auswahlkommission der WHZ bewertet und die Stipendien bei der SAB beantragt.

Promotionsstipendien der WHZ
In diesem Jahr können auch zwei Promotionsstipendien der WHZ vergeben werden. Interessenten für dieses Programm können sich bis zum 30. Juni 2017 im DFWT bewerben.
Nachdem in den vergangenen Jahren aus Mitteln des Professorinnenprogramms ausschließlich weibliche Doktorandinnen gefördert wurden, steht das neue Stipendienprogramm sowohl Frauen als auch Männern offen. Die Bedingungen für die Vergabe und das Verfahren sind in der vom Rektorat verabschiedeten Richtlinie zur Gewährung eines Stipendiums zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) geregelt.

 

 

 

Laufende ESF-Promotionen

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) fördert mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) die wissenschaftliche Qualifikation von Nachwuchsforschern durch die Finanzierung von Promotionsstipendien. Mit dem Programm sollen die Einstiegschancen der jungen Hochschulabsolventen in die sächsische Wissenschaft und Wirtschaft verbessert werden.

Im Rahmen von Lanndesinnovationspromotionen als kooperative Promotion mit einer sächsischen Universität können qualifizierte Absolventen der WHZ  für eine Dauer von maximal drei Jahren gefördert werden.

Die bearbeiteten Forschungsthemen dienen auch der Stärkung des Forschungsprofils der Westsächsischen Hochschule Zwickau und tragen zu einer intensiven Zusammenarbeit der WHZ mit den sächsischen Universitäten bei.

Im Jahr 2015 wurden drei kooperative Promotionsvorhaben bewilligt und gestartet:

  • Bestimmung und Beeinflussung von Dämpfungseigenschaften polymermatrixbasierter Faserverbundwerkstoffe
    Doktorand: Michael Mika
    betreuender Hochschullehrer an der WHZ: Prof. Dr.-Ing. Thomas Horst, Fakultät Automobil- und Maschinenbau, Institut für Produktionstechnik
    kooperierende Universität: TU Chemnitz, Institut für Festkörpermechanik
    Betreuer seitens der Universität: Prof. Dr.-Ing. habil. Jörn Ihlemann
  • Methodischer Beitrag zur Entwicklung einer semantisch interoperablen Logistikumgebung Doktorand: Eric Forkel
    betreuender Hochschullehrer an der WHZ: Prof.  Dr.-Ing. habil. Christian-Andreas Schumann,
    Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Institut für Management und Information
    kooperierende Universität: TU Chemnitz, Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme
    Betreuer seitens der Universität: Prof. Dr.-Ing. Egon Müller
  • 3D Mensch-Maschine Interaktion mit Datenbrillen in Industrie 4.0 Umgebungen
    Doktorand: Markus Penzel
    betreuender Hochschullehrer an der WHZ: Prof. Dr.-Ing. Rigo Herold, Fakultät Elektrotechnik
    kooperierende Universität: TU Bergakademie Freiberg, Institut für Informatik
    Betreuer seitens der Universität: Prof. Dr.-Ing. Bernhard Jung

Im Jahr 2016 wurde ein kooperatives Promotionsvorhaben bewilligt und gestartet:

  • Integration von Wearables in eine AAL-Systemarchitektur 
    Doktorand: Bastian Bräunel
    betreuende Hochschullehrerin an der WHZ: Prof. Dr. sc. hum. Anke Häber, Fakultät Physikalische Technik/Informatik, Fachgruppe Informatik
    kooperierende Universität: Universität Leipzig, Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie
    Betreuer seitens der Universität: Prof. Dr. Alfred Winter