Sie sind hier > Service > Nutzer > Presse > Pressemitteilungen > Details

Hochschule treibt Forschung auf dem Gebiet der Industrie 4.0 voran

 

Die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) ist neues Mitglied des „SEF Smart Electronic Factory e.V.“. Der Verein entwickelt und testet in einer Elektronikfabrik unter realen Produktionsbedingungen Industrie 4.0-Szenarien für den Mittelstand.


Portraitfoto Prof. LaroqueDie WHZ wird von Prof. Dr. Christoph Laroque aus der Fakultät Wirtschaftswissenschaft vertreten.

Die WHZ wird durch die Professur Wirtschaftsinformatik von Prof. Dr. Christoph Laroque aus der Fakultät Wirtschaftswissenschaft vertreten und bringt sich aktiv in verschiedene Projekte der Initiative ein. Unter anderem werden mit Hilfe der Hochschule Big Data Analytics-Szenarien und der Aufbau eines „digitalen Zwillings“ der smarten Fabrik für Simulationszwecke vorangetrieben.

Ziel: Wissenstransfer

„Wir möchten unser Wissen aus dem akademischen Umfeld in die deutsche Wirtschaftsentwicklung transferieren. Der SEF Smart Electronic Factory e.V. öffnet uns diesen Zugang als Mittelstandsinitiative. Unsere Hochschule ist praxis- und anwendungsbezogen sowie zukunftsorientiert ausgerichtet. So können wir für den Verein einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von Innovationen leisten – diese sind der Treiber dafür, dass die deutsche Industrie die Digitalisierung vollziehen und in der Weltwirtschaft eine starke Position einnehmen kann“, erklärt Prof. Dr. Christoph Laroque.  

Verein von Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen

Der SEF Smart Electronic Factory e.V. ist ein im Jahr 2015 gegründeter Verein, der Industrie 4.0-fähige Lösungen – mit Fokus auf die Anforderungen des Mittelstandes – entwickelt. In der Smart Electronic Factory, eine Elektronikfabrik in Limburg a. d. Lahn, werden Industrie 4.0-Szenarien und -Anwendungen unter realen Produktions-bedingungen entwickelt und erprobt. Der Verein setzt sich aus verschiedenen Un-ternehmen sowie universitären Einrichtungen und Instituten zusammen. Zentrale Zielsetzung ist es, Unternehmen den Weg in die vierte industrielle Revolution zu ebnen.

Weitere Informationen:
www.smart-electronic-factory.de

Ansprechpartner
Siegfried Wagner
- Pressesprecher -
Tel.: +49 (0)7031 71463-00
E-Mail: siegfried.wagner@in-gmbh.de



08.03.17

Pressestelle WHZ
Telefon: +49 375 536 1050
E-Mail: Pressestelle@fh-zwickau.de

<- Zurück zu: Presse